_archiv

02.07.2009 - e-mail und fotos vom seniorenturnen in brasilien

Liebe Karin,

Es freut mich von dir im Namen der Turnerschaft Göfis zu hören! Ja, die
Zeit vergeht so schnell, wir sind ja schon in der zweiten Hälfte dieses
Jahres 2009! Ob es hier in Bahia/Brasilien auch so schnellebig und
hektisch zugeht? Es ist immer was los, aber ich würde es nicht hektisch
nennen, es ist immer viel zu tun, zum Glück, was auch gut ist, und
drumherum gibt es immer genügend Gelegenheiten, einen gemütlichen
Ausklang zu finden.
Das SeniorInnenturnen hat im Mai mit den Einschreibungen begonnen. Da
der begletende Arzt und die Therapeutin (ein Ehepaar aus Bolivien) im
Urlaub waren, haben die Kurse erst im Juni angefangen. Und dann kamen
schon die Winterferien (Ende Juni/Anfang August), sodass die Kurse erst
jetzt so richtig losgehen. Es nehmen ca. 25 Frauen teil, und hin und
wieder traut sich auch ein Mann dazu. Es ist ganz toll anzuschauen, wie
die KursteilnehmerInnen aus sich herausgehen und richtig aufblühen. Ich
habe einige Fotos und ein Video vom Winterfest "Sao Joao" angehängt, um
einen kleinen Eindruck vom SeniorInnenturnen in Brasilien zu vermitteln.
Normalerweise finden die Kurse am Mittwoch und Freitag Nachmittag statt,
wobei am Mittwoch auch im Rahmen einer Bastelstunde handwerkliche und
künsterlische Fähigkeiten geübt werden.
Viele haben keine Familienangehörige mehr in ihrer Nähe und müssen den
größten Teil der Zeit alleine zu Hause verbringen . Bei dem gemütlichen
Hock, der jedes mal nach dem Kurs stattfindet, wird eine kleine Jause
angeboten und natürlich tüchtig getratscht (auf portugiesisch Jause =
Merenda, lustigerweise ähnlich wie im vorarlbergerischen
Sprachgebrauch!). Für viele ist das der Höhepunkt der wöchentlichen
Treffen. Bei dieser Gelegenheit wird auch diskutiert, was eine gesunde
Ernährung ausmacht. Oft fehlt das Wissen oder auch die finanziellen
Konditionen um eine adequade Ernährung zu Hause zu  garantieren. Die
Therapeutin gibt auch individuelle Tips, welche Ernährung für häufige
Krankheiten wie Bluthochdruck, -niederdruck und Diabetes geeignet ist.
Der Arzt und die Therapeutin, sowie eine Mitarbeiterin, die hervorragend
die Personen motivieren kann, sind ehrenamtlich tätig.
Bald geht die heiße Jahreszeit wieder los und da benötigt die
Turn-Gruppe dringend Ventilatoren für die Raumkühlung und einen
Trinkwasserspender. Auch werden bald Medizinbälle und Übungsmatten
gebraucht werden, welche mit der bereits geleisteten Spende der
Turnerschaft Göfis angeschaffen werden können. Und natürlich von großer
Bedeutung - die wöchentliche "Merenda" wird auch mit dem Geld aus Göfis
unterstützt!

Bald wieder mit Neugikeiten aus Jacobina in Brasilien, mit lieben Grüßen
und einem herzlichen Dankeschön,
Markus Breuß, DI

Ps: Die Idee für einen "Puravida" Punkt auf der TS Göfis Homepage finde
ganz toll!